Die Bebio­nic Hand bie­tet dem Anwen­der 14 wähl­ba­re Griff­ar­ten. Die Hand ist in zwei Grö­ßen und drei Hand­ge­lenks­va­ri­an­ten ver­füg­bar.

Das Steue­rungs­kon­zept der Bebio­nic Hand ist in zwei Ebe­nen unter­teilt. In Oppo­si­ti­ons- und Late­ral­stel­lung des Dau­mens kön­nen je zwei Grif­fe direkt über einen Mus­kel­im­puls ange­steu­ert wer­den. Die Umschal­tung der Ebe­nen muss durch einen Mul­ti­funk­ti­ons­schal­ter am Hand­rü­cken manu­ell aus­ge­führt wer­den.

Die Ände­rung der Dau­men­po­si­ti­on von Oppo­si­ti­ons­stel­lung in eine Late­ral­stel­lung muss manu­ell aus­ge­führt wer­den. Eine indi­vi­du­el­le Pro­gram­mie­rung der Hand- und Fin­ger­po­si­ti­on ist mit die­sem Sys­tem nicht mög­lich.

Zusam­men mit der Mus­ter­er­ken­nung von Otto Bock, der Myo Plus Steue­rung, eröff­net die Bebio­nic Hand ganz neue Mög­lich­kei­ten der intui­ti­ven, natür­li­chen Bewe­gun­gen ohne Umschal­ten. Ein Silikon- Kos­me­tik­hand­schuh mit lan­ger Unter­arm­stul­pe ist für bei­de Hand­grö­ßen ver­füg­bar. Alter­na­tiv kann die Hand auch ohne Ver­klei­dung benutzt wer­den.