Finger- und Teilhandprothesen aus Silikon

Indi­vi­du­el­le Sili­kon­fin­ger / Teil­hand­pro­the­sen stel­len das natür­li­che Aus­se­hen in sehr hohem Maße wie­der her. Die erhal­te­nen Fin­ger bzw. Hand wird rea­lis­tisch kopiert und auf das Pro­the­sen­sys­tem über­tra­gen. Prä­zi­se ange­pass­te Teil­hand­pro­the­sen aus Silikon ermög­li­chen zusätz­li­che Greif­funk­tio­nen als Gegen­halt.

Vor­aus­set­zung für den Ver­sor­gungs­er­folg ist eine exak­te Maß- und Abform­tech­nik. Die Her­stel­lung der Prothesen basiert auf HTV / Hoch Tem­pe­ra­tur ver­netzt) Sili­kon­ma­te­ri­al.

Fin­ger­pro­the­sen wer­den in der Regel als Saug­schaft­pro­the­sen ange­fer­tigt. Die Stumpf­län­ge des Fin­gers muss min­des­tens 2 cm betra­gen.

Bei kür­ze­ren Stumpf­ver­hält­nis­sen muss der benach­bar­te Fin­ger oder die Mit­tel­hand mit ein­ge­schlos­sen wer­den. Die indi­vi­du­el­le Farb­ge­stal­tung der Prothesen wird mit einer per­sön­li­chen Farb­be­stim­mung durch­ge­führt.

Details, wie die exak­te Nach­bil­dung von Fin­ger­nä­geln oder das Ein­fü­gen von Haa­ren ist mög­lich. Die Fer­ti­gung wird immer indi­vi­du­ell auf den Pati­en­ten abge­stimmt, wodurch jede Prothese ein Uni­kat ist.