Die Myo Plus Mus­ter­er­ken­nung ist eine neu ent­wi­ckel­te Steue­rungs­ein­heit, bei der nicht der Anwen­der die Funk­ti­ons­wei­se der Steue­rung, son­dern die Steue­rung die Befeh­le des Anwen­ders auf­nimmt und in eine Pro­the­sen­funk­ti­on umwan­delt. Statt bis­her zwei Elek­tro­den, benö­tigt die Steue­rung im bes­ten Fall acht Elek­tro­den, um so vie­le Mus­ter wie mög­lich zu erken­nen.

Indi­ka­to­ren für eine Myo Plus Steue­rung sind aktu­ell aus­schließ­lich trans­ra­dia­le, myo­elek­tri­sche Ver­sor­gun­gen nach einer Ampu­ta­ti­on oder ange­bo­re­nen Fehl­bil­dun­gen (Dys­me­li­en).

Ein gro­ßer Vor­teil für den Anwen­der ist die intui­ti­ve und rei­bungs­lo­se Steue­rung. Zum Umschal­ten der Grif­fe bzw. in die Rota­ti­on wird kein wei­te­res Signal benö­tigt.

Die vor­han­de­nen Bewe­gungs­mus­ter wer­den mit Hil­fe einer Myo­m­an­schet­te, die alle benö­tig­ten Kom­po­nen­ten beinhal­tet, eva­lu­iert und über die Myo Plus App indi­vi­du­ell auf den Anwen­der ange­passt. Nach der Grund­ein­stel­lung kann die App als Trai­nings­tool genutzt wer­den, um die ein­zel­nen Mus­ter zu kon­trol­lie­ren und zu kon­fi­gu­rie­ren. Hier kann auch der Anwen­der selbst Bewe­gungs­mus­ter hin­zu­fü­gen und einer Bewe­gung zuord­nen.

Als Hand­kom­po­nen­ten ste­hen die Bebio­nic Hand, Elek­tro­grei­fer DMC VariPlus sowie Myo­Hand VariPlus Speed/ Sen­so­r­Hand Speed zur Ver­fü­gung.